Achtung! Wechselkröten in Unterschleißheim!

Schleißheimer Bürger „Im Moos eV. “nach ihrer Gemeinschaftsaktion, warten auf die Ankunft der Wechselkröte Lat: „Bufo virides“. 

Im Hintergrund das neugebaute Parkhaus des Business-Centers (BC). 

Diese Kröte mussten die Anwohner leider bereits schlucken.

Dann war es endlich soweit. 

AnwohnerLiebe Wechselkröte, könntest du dich zunächst einmal kurz vorstellen?

Wechselkröte: 

Ich bin die Wechselkröte aus dem Moos- Haide- Park Unterschleißheim. 

Einige Schleißheimer kennen mich schon, andere werden hoffentlich die Gelegenheit dazu haben mich kennen zu lernen. Ich werde deshalb Wechselkröte genannt, weil ich meine Hautfarbe besonders schnell wechseln kann. Von Haus aus habe ich grüne Flecken, ich kann aber auch rot, gelb oder schwarz werden, je nachdem welche Farbe ich für die Erhaltung meines Lebensraums benötige. Ich habe den Schutzstatus „streng geschützt“ und das bayernweit. Wir Wechselkröten hoffen jetzt, dass der Moos- Haide-Park für uns in Zukunft eine feste Heimat wird und auch bleibt.

Anwohner:Was macht dich so sicher, dass der Moos- Haide- Park entstehen und bleiben wird?

Wechselkröte: Schau mal, jede bessere Stadt hat Wohnraum, Gewerberäume und auch eine grüne Lunge, wie z.B. München den Englischen Garten. Das bedeutet auch Lebensraum für uns Tiere, Pflanzen und einen Freizeit- und Erholungsraum für die Menschen die dort wohnen. Zu viel Verkehr schadet den Menschen, der Natur und besonders uns Kröten. Außerdem sind wir Wechselkröten ja deutschlandweit geschützt.

Anwohner:Warum soll der Moos- Haide-Park gerade in Unterschleißheim entstehen?

Wechselkröte: Nach einem jahrelangen Bauboom, besonders für Gewerbeflächen, muss hier zunächst einmal etwas Ruhe einkehren. Eine Stadt mit Maß muss eine klare Infrastruktur schaffen. Es muss eine gesunde Struktur zwischen Wohnfläche, Gewerbefläche und Grünfläche entstehen. Die Einwohner möchten hier gerne wohnen und sich auch wohlfühlen. Wer es anders will sucht sich eine Stadtwohnung in Neuperlach. Der Moos-Haide-Park wird nicht nur eine Zukunftsvision bleiben, sondern die Attraktivität steigern und ist somit eine Aufwertung für die Ortschaften Ober und Unterschleißheim. Außerdem sind wir Wechselkröten ja europaweit streng geschützt.

Anwohner: Kann denn eine Stadt wie Unterschleißheim so ein Projekt überhaupt stemmen?

Wechselkröte: Zur Zeit haben wir das Glück dass fast alle Bürger grün angehaucht sind. Das haben die Europawahlen gezeigt. Das bringt die Politiker dazu, sich grüne Socken überzuziehen, um  sich im Nest der Grünen inspirieren zu lassen. Grün sein war schon immer teuer, aber irgendwo wird die Kohle schon herkommen, die man vorher abgeschafft hat. Daher rate ich euch dringend: Wählt die Wechselkröte! Außerdem sind wir Wechselkröten ja weltweit geschützt. 

Anwohner: Liebe Wechselkröte, was wäre dein besonderer Wunsch an uns Menschen?

Wechselkröte: Ich wünsche mir einen Teich mit viel Schilf zum Laichen damit wir uns schön  vermehren können. Die vielen Mücken aus dem Koryfeum sind für uns ein Leckerbissen. Auch wäre es sehr hilfreich wenn wir einmal eine Angabe über die Größe und Tiefe unseres Teiches bekommen würden. Aber so etwas ist ja bei den Menschen Geheimsache bzw. unterliegt der Geheimhaltung. Wir finden das jedenfalls krötenschlecht. 

Mit anderen Worten: Wer die Wahrheit sagen will- darf kein Frosch sein!

Anwohner: Genau liebe Wechselkröte! Vielen Dank für das Gespräch und auf eine gute Nachbarschaft hier im Moos- Haide- Park.

Wechselkröte: Quak, quak, quak, korax!

Das Interview führte

Walter Schmitt USH und die Anwohner im Moos e.V.